Aegeribad_Header_7
Aegeribad_Header_6
Aegeribad_Header_2
Aegeribad_Header_3
Aegeribad_Header_4

Investition in unsere Lebensqualität

Alles auf Kurs

Am 6. Juni 2016 folgte mit dem Spatenstich ein weiterer wichtiger Meilenstein zum Bau des Ägeribads. Dank intensiver Planungsarbeiten ist das Projekt weiterhin gut unterwegs. Die Eröffnung ist im Herbst 2018 vorgesehen.

Der Verwaltungsrat und die Spezialisten der Projektgruppe haben die Planungsarbeiten soweit abgeschlossen, dass der Auftrag an den Generalunternehmer erteilt werden konnte. «Mit der Priora AG haben wir einen kompetenten Partner gefunden. Wir können mit ruhigem Gewissen sagen: Wir sind auf Kurs», freut sich der Verwaltungsrat der Ägeribad AG. Mit dem Abriss und Bauarbeiten folgen nun die nächsten Projektetappen, so dass das Ägeribad im Herbst 2018 eröffnet werden kann.

Marginale Anpassungen im Raumprogramm
Das Raumprogramm des Ägeribads wurde während den Planungsarbeiten weiter im Detail optimiert, so zum Beispiel beim Kinderbecken, beim Aussenbecken inklusive Massageliegen oder bei den Materialräumen des SC Frosch. «Mit jeder dieser Änderung wurde ein Mehrwert für die Nutzerinnen und Nutzer geschaffen» erklärt Verwaltungsratspräsident Pius Meier.

Reduzierter Sommerbadebetrieb während der Bauphase
Der Zugang zum See bleibt auch während der Bauphase im Bereich Seebadi in beschränktem Umfang gewährleistet. Die Einwohnergemeinde stellt mobile Toilettenlagen und Abfallbehälter zu Verfügung, übernimmt aber keine Haftung für die Seenutzung und bietet keine Konsumationsmöglichkeit oder Aufsicht während des Badebetriebs an. Der Zugang zum See – auch zum Seeplatz – ist ab dem ZVB-Gelände signalisiert.

Ein Bad an schönster Lage
Mit dem Ägeribad erhält das Ägerital im Herbst 2018 ein Familien- und Erlebnisbad an einer einzigartigen Lage, harmonisch eingebettet am Ufer des Ägerisees mit Blick auf die Berge. Holz und Glas werden das äussere Erscheinungsbild dominieren und verleihen dem Bad einen modernen und doch zeitlosen Charakter. Durch die ausgezeichnete Anbindung an den öffentlichen Verkehr erweist sich der Standort für Familien, die umliegenden Schulen, Wassersportler und Erholungssuchende als ideal. Die Gemeinden Oberägeri und Unterägeri realisieren mit diesem Projekt ein Bad für ALLE.